verena

About verena

This author verena has created 226 entries.

Provinz Corrientes unterschreibt Kooperationsvertrag mit Fundación Manos Verdes

Provinz Corrientes unterschreibt Kooperationsvertrag mit Manos Verdes Am vergangenen Donnerstag, den 24. Mai 2018 unterschrieb der Gouverneur der Provinz Corrientes, Dr. Gustavo Valdes, gemeinsam mit dem Minister für Planung und Koordination, Dr. Horacio Ortega und dem Präsidenten der Manos Verdes Stiftung, Andrés Steinhäuser einen Kooperationsvertrag, um gemeinsam in der Provinz Corrientes ein integriertes Konzept zum Thema Abfallwirtschaft zu entwickeln und umzusetzen. Zielsetzung der Provinz ist es, das heutige Problem Abfall durch einen regionalen Plan in den Griff zu bekommen. Aktuell werden

Mit Kunst & Wissenschaft gegen den Klimawandel – Die Antarktis

Die Antarktis ist eines der sensibelsten Ökosysteme der Welt und wird gemeinschaftlich verwaltet von den Vereinten Nationen. Zuletzt im Juli 2017 erzielte der Abbruch der 5.800 km2 großen Eisfläche vom Schelfeis Larsen-C internationale Aufmerksamkeit und fachte erneut die Debatte zum Thema von Links: Generalkonsul Fernando Brun, Joaquín Fargas, Verena Böhme, Dr. Manfred Reinke Klimawandel an. In Zusammenarbeit mit dem argentinischen Künstler Joaquín Fargas von der Universität Maimonides in Buenos Aires und dem deutschen Wissenschaftler Dr. Manfred Reinke vom Alfred-Wegener Institut, Helmholtz-Zentrum für

Weltumwelttag am Flussufer des Rio de la Plata

Morgens um 9 Uhr am Flussufer der Gemeinde Vicente Lopez, Provinz Buenos Aires. Das Team von Manos Verdes bereitet sich auf die kommenden Stunden mit über 250 Kindern aus 10 Schulen vor. Mülltonnen werden von einem Ort zum anderen gerollt, Tische aufgebaut und Schilder befestigt. 10 Freiwillige der Stiftung sind am Aufbau beteiligt sowie die Direktoren für Bildung und Jugend beider Gemeinden. Um 10:00 Uhr werden die ersten Kinder am Flussufer des Rio de la Plata an der Grenze der

5. Juni 2017 – Internationaler Tag der Umwelt

Der 5. Juni wird weltweit seit dem Internationalen Klimakongress 1972 in Kopenhagen Mit unterschiedlichen Veranstaltungen, Aktionen und Maßnahmen wird an diesem Tag global für mehr Aufmerksamkeit und mehr Aktion für den Schutz unserer Umwelt geworben. Weltweit beteiligen sich rund 150 Staaten an diesem World Environment Day, der das Bewusstsein dafür stärken soll, dass es vor allem der Mensch selbst ist, der die Vielfalt und Stabilität der Umwelt bedroht. Das diesjährige Motto lautet: „Umwelt macht natürlich glücklich“. In den verschiedenen Ländern der

25. – 28. Mai 2017: Messe der Vögel und Wildtiere in den Esteros de Ibéra, Corrientes

Zum siebten Mal findet in diesem Jahr die Messe der Vögel und Wildtiere in der Gemeinde Carlos Pellegrini, in Esteros de Ibéra, Corrientes statt. Die Esteros de Ibera sind Sumpfgebiete im Norden Argentiniens, die unzählige, teilweise äußerst seltene Tierarten beheimaten. Die Gemeinde Carlos Pellegrini, die mitten in diesem Naturreservat liegt, lädt auch in diesem Jahr Umweltschutzexperten, NGOs und Repräsentanten der lokalen Regierung ein, um ihre Projekte zum Thema ökologische Schutzgebiete vorzustellen und Erfahrungen aus dem Bereich Umweltschutz auszutauschen. Manos Verdes präsentiert sich Rahmen dieser

Besuch der Bundesratspräsidentin Malu Dreyer in Argentinien

Zwischen dem 7. und dem 10. Mai 2017 besuchte die Präsidentin des deutschen Bundesrats und gleichzeitige Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz gemeinsam mit einer Delegation aus Wirtschaft und Politik die Hauptstadt Buenos Aires. Die Delegation wurde am Sonntag den 7. Mai mit einem interkulturellen Event im Hippodrom von Palermo empfangen. Die Veranstaltung wurde organisisert von der Deutschen Botschaft, zusammen mit Manos Verdes und IQ Marketing Consult und präsentierte sowohl kulinarische und kulturelle Highlights: Kunst, Kultur, innovative Produkte und Bildungsprojekte für Nachhaltigkeit

12. / 13.12. Nationale Konferenz für Umweltbildung in Argentinien

Am 12. und 13. Dezember 2016 organisierte das nationale Umweltministerium von Argentinien und das nationale Bildungsministerium ein erstes Treffen mit Repräsentanten der Provinzregierungen, gemeinnützigen Organisationen und Universitäten, um gemeinschaftlich Grundlagen für eine nationale Strategie für Umweltbildung zu entwickeln. Zielsetzung des zweitägigen Treffen war zum einen der Austausch zwischen den Repräsentanten der verschiedenen Sektoren, sowie zum anderen die Analyse der aktuellen Situation und der Notwendigkeiten für die Entwicklung von Umweltbildungsaktivitäten im formellen und nichtformellen Bildungsbereich. Die Konferenz wurde eröffnet durch Carlos

11.12. – Polo Turnier mit Manos Verdes im Thai Polo Club, Pilar

Am Sonntag den 11. Dezember 2016 nahmen wir teil am Polo Turnier „Patagonic Wines & Polo Cup“ im Thai Polo Club, Pilar. Die Besucher genossen einen sonnigen Tagen auf dem Land mit Polo, Weinprobe und veschiedenen Verkostungsständen. Unsere Organisation Manos Verdes hatte wieder einmal die Möglichkeit, sich in diesem Umfeld zu präsentieren und für ihre Projekte im Bereich Umweltbildung zu werben. In diesem Zusammenhang konnte auch unser neuestes Projekt vorgestellt werden, das in Zusammenarbeit mit dem Designer Rodrigo Moreyra entwickelt

4.12.2016 – Festival „Mundo Verde“ in Palermo, Buenos Aires

Am 4. Dezember 2016 fand zum ersten Mal das Festival „Mundo Verde” (Grüne Welt) im Rosengarten der Bosques de Palermo statt. Das Event wurde von der Stadt Buenos Aires organisiert, um das Umweltbewusstsein der Bewohner zu stärken sowie für mehr nachhaltigen Konsum zu werben. Die rund 12.000 Besucher konnten verschiedene Stände besichtigen sowie Livekonzerte, Kurzfilme des Green Film Festes und eine Fotoausstellung geniessen. Ebenso gab es diverse Workshops zum Thema Reduktion, Wiederverwertung und Recycling von Abfällen. Am Stand von Manos Verdes hatten die Besucher

2/12 – Dialog zwischen deutschen und argentinischen Experten zum Thema Kreislaufwirtschaft

Am 2. Dezember 2016 fand in Buenos Aires der erste strategische Dialog zwischen Experten aus Deutschland und Argentinien statt. Organisatoren waren das nationale Umweltministerium Argentiniens und die GIZ – Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit aus Deutschland. Das ganztägige Seminar wurde eröffnet vom Wirtschaftsattaché Daniel Krull von der Deutschen Botschaft in Buenos Aires sowie von Javier Ureta, dem Sekretär für Umweltkontrolle vom nationalen Umweltministerium. Im Anschluss folgten Vorträge verschiedener deutscher Experten, allen Voran der GIZ-Experte Johannes Fromann. Auch Verena Böhme von Manos